Folgen Sie uns

03.12.2018 12:50 Alter: 9 days
03.12.2018

Digitaler Zwilling: Ein virtuelles Anlagenabbild optimiert die betriebliche Wertschöpfungskette.

Fachbeitrag


Dank virtuellem Anlagenabbild wird die Wertschöpfungskette noch effizienter.

Einzelne Prozesse und Funktionsbereiche in einer Wertschöpfungskette wurden durch die Jahrhunderte hindurch dank verbesserter Abläufe und Technologien durchweg effizienter. Doch dieser traditionelle Weg stößt früher oder später an seine Grenzen. Der Grund: Optimierungspotenzial geht verloren, da zumeist nur einzelne Funktionsbereiche analysiert werden. Gelingt es dagegen, die Daten weiterer Funktionsbereiche vollumfänglich zu verbinden, können Prozesse in einem systemübergreifenden Umfang analysiert und verbessert werden. Dahinter verbirgt sich der digitale Zwilling als perfektes virtuelles Ebenbild der Wirklichkeit. Und dieser hat ein erhebliches Optimierungspotenzial zur Folge.

 

Weiterlesen…