Home News Soziales Engagement Charta der Vielfalt
Charta der Vielfalt

VINCI Deutschland unterzeichnet Charta der Vielfalt

Die Charta der Vielfalt ist eine Arbeitgeberinitiative die 2006 von vier Unternehmen gegründet wurde und von der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration unterstützt wird. Sie setzt sich für die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt in Deutschland ein. Institutionen und Unternehmen sollen ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld schaffen. Niemand soll auf das Geschlecht, die geschlechtliche Identität, die Nationalität, die ethische Herkunft, die Religion, die Weltanschauung, das Alter, die sexuelle Orientierung und Identität oder eine Behinderung reduziert werden. Jeder Mensch verdient es unabhängig von den genannten Merkmalen wertgeschätzt zu werden.

Unternehmen, die diese Anschauung befürworten, können eine Urkunde unterzeichnen und sich selber dazu verpflichten, Vielfalt und Wertschätzung in der Arbeitswelt zu fördern. Die Initiative wächst stetig, bisher gibt es schon über 3000 Unterzeichner_innen.

Eine dieser Unterzeichner ist die VINCI Deutschland GmbH.

Im Juli 2019 unterzeichnete die VINCI Deutschland GmbH die Charta der Vielfalt und verpflichtete sich damit Diversity im Konzern zu verankern.

Schon mit der konzerneigenen Ethik-Charta verpflichtet VINCI sich und alle Mitarbeiter_innen dazu, niemanden auszugrenzen und jegliche Unterschiede voneinander wertzuschätzen. Auch in dem VINCI-Manifest wird dies aufgegriffen.

Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt möchte VINCI auch der Öffentlichkeit zeigen: „Ja, wir schätzen Diversity“!

Als Teil des Konzerns ist es auch für Actemium eine Selbstverständlichkeit, Diversity in ihren Unternehmen zu leben.

Charta der Vielfalt - Urkunde für VINCI Deutschland